Über uns:

Wir sind eine Gruppe junger und junggebliebener Leute, die sich auf die Fahnen geschrieben hat benachteiligte Kinder und Jugendliche in Peru zu unterstützen. Unsere Schwerpunkte liegen hier vor allem in den Bereichen Bildung und medizinische Grundversorgung.
Angefangen hat alles 2005 als wir durch finanzielle Unterstützung eine kleine Gruppe aus Lima/Peru zum Weltjugendtag nach Deutschland einladen konnten.
Viele aus unserer Gruppe wurden bei Besuchen vom Südamerika-Feuer angesteckt und hatten einen echten Einblick in den Alltag vor Ort. Durch diese Eindrücke wuchs der Wunsch einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation der Menschen in Armut zu leisten.

Seitdem ist es uns wichtig freundschaftlich Kontakt zu halten und somit zu wissen wohin Spendengelder fließen.

Diese akquirieren wir zum einen durch Aktionen hier in der Region und zum anderen durch Paten und Unterstützer, die uns schon länger kennen und regelmäßig einen festen Betrag spenden.

Getragen von unserem christlichen Glauben wollen wir voneinander lernen.

So konnten bisher einige Freiwillige einen Freiwilligendienst in Peru leisten und peruanische Jugendliche  zu einem Besuch nach Deutschland eingeladen werden.




Unser verrückter Vorstand

 

v.l.n.r.: Monika Volk (1. Vorsitzende), Sebastian Dietz (2. Vorsitzender), Theresia Siegler (Kassenwart), Antonia Siegler (Schriftführerin), Katharina Fey, Alexandra Wagner (beide Beisitzer)